Jegliche Schöpfung, wie auch jede menschliche Tat, bedarf eines Impulses - gleich einer Saat.

LIEBEN

Leben ist das natürliche Recht jedes (natürlichen) Lebewesens, selbstbestimmt und selbstverantwortlich zu fühlen, denken und handeln. Es ist das Recht, sich ungehindert zu entfalten und mit „freiem Willen“ zu wirken.

Ξ Die Welt, in der wir leben...
Ξ Schöpfung oder Zufall?
Ξ Information
Ξ Polaritat & Dualität
Ξ Bewusstsein
Ξ Was ist Sinn des Lebens?

Die Welt, in der wir erleben…

Wer denkt, vom Affen abzustammen,
kann nicht erwarten,
als Mensch behandelt zu werden.

Ist Dir aufgefallen, dass MenschenLeben in unserer Gesellschaft keinen Wert (mehr) hat?
Wenn Du zurückblickst in der Geschichte, Dich mit den (Welt)Kriegen und ihren gesetzlosen(!) Massenmorden beschäftigst, wenn Du die Gegenwart betrachtest und über die Zukunft nachdenkst... - Was „siehst“ Du dann? Welches Bild trägst Du in Dir?

Wer die Wahrheit kennt, hält den Schlüssel zur Zukunft.

Der Kampf gegen die Wahrheit

Wir (er)leben ein rational-materialistisches Weltbild, in dem Leben als „Sache“ (als Ware), als etwas Materielles ohne Seele und Geist, betrachtet wird.
Materialismus geht davon aus, dass auch Gedanken, Gefühle und das Bewusstsein als Ablauf chemischer und physikalischer Prozesse auf Materie zurückgeführt werden können. Wir können also nicht erwarten, dass auch „Liebe“ als etwas anderes als ein rein chemischer Prozess behandelt wird. Und doch ist „Liebe“ eine Fähigkeit des reinen Bewusstseins; des Geistes und nicht der Materie.
In unserer Welt werden Gene manipuliert (Eugenik), Mischwesen (halb Mensch, halb Tier) „erschaffen“, Pflanzen genetisch verändert und per Patent als „Schöpfung“ dokumentiert. Lebens(?)mittel werden chemisch bearbeitet, die Nahrung im Labor hergestellt. Unsere Kinder geben wir in die Hände des Staates und lassen sie dort programmieren (traumatisieren, indoktrinieren und sexualisieren).
Unseren Lebensraum „Natur“ behandeln wir verächtlich. Wir wundern uns über Umweltkatastrophen, maßen uns aber an, das „Klima schützen“ zu können...
Arrogant und ignorant stellt der Mensch sich über die Schöpfung, vergöttlicht sich selbst und denkt, dass mit Geld alles verwirklichbar sei; auch ein Schutz des Klimas.
Viele Menschen belügen sich selbst und haben deshalb auch kein Problem damit andere zu belügen. Ihr „Ego“ erkennt nicht: Der Kampf gegen die Wahrheit ist ein Kampf gegen das (EIGENE!) Leben.

Der „Nutzmensch“

Die Menschheit wie „Vieh“ zu chippen (Geld, Krankheiten, Vorlieben... - alles, was Dein „Dasein“ betrifft, auf einem technischen Schaltkreis gespeichert und in den Körper implantiert) beseitigt jegliche Selbstbestimmung und damit langsam auch das SelbstBewusstsein.
Menschen werden künstlich gleichgemacht - programmiert in Schulen, danach durch das Informationssystem (Medien), Politik und Religion. Individualität und das Streben nach Freiheit wird „aberzogen“...
Den natürlichen Weg haben wir längst verlassen und „basteln“, in einer Welt voll Technik und Chemie, an menschlicher Abartigkeit und (sexueller) Perversion.

Wissen

Alles was gemacht wird, wurde zuerst gedacht. Wer denkt? Wer macht?
All das, was wir wissen, wissen wir von unseren Eltern, der Schule, den Medien; sogar Religion wird uns „beigebracht“...
Die meisten Menschen glauben, was Zeitungen schreiben, Fernseher zeigen und „Autoritäten“ verkünden. Durch diese gesteuerte (manipulierte) Informations-Aufnahme der Menschen, wird deren Bewusstsein gelenkt und in die gewünschte Richtung gedrängt. Durch diese Manipulation der Wahrnehmung (=sehen, hören) werden Menschen „gesteuert“.

Wenn ich unsere Welt so betrachte,...

...habe ich den Eindruck, dass vermehrt Kräfte wirken, die natürliches Leben brutal zerstören. Sie denaturieren und pervertieren die Natur; manipulieren die Menschen und machen alles zu Geld. Es fühlt sich an, als wären sie dabei, alles Natürliche gezielt zu zerstören. Leben hat wohl keine Bedeutung, ist ohne Sinn...
Dass es Menschen gibt, die offensichtlich weder Gewissen kennen noch Mitleid verspüren, wenn Menschen oder Tiere leiden bzw. sie diese (mittels Zwang/Gewalt) sogar selbst quälen, ist mir unmöglich nachzuempfinden.

Mit Politik (durch unser Geld)
in eine neue Welt?

Ein Staat funktioniert wie ein Unternehmen. Viele Menschen verfügen nur über das Wissen, das die nächst höhere Ebene vorgibt und das sie brauchen, um ihren Dienst zu tun.
Dass unsere gesamte Welt nahezu schon „zentral gesteuert“ (globalisiert) ist, offenbart sich in der gegenwärtigen „Viruszeit“ sehr deutlich. Nicht allein durch die Aussage eines bekannten „menschenfreundlichen“ Virusspezialisten, der die Weltbevölkerung mit (s)einer (genverändernden?) Impfung von der propagierten Gefährlichkeit des Virus befreien will sondern vor allem dadurch, dass sämtliche Regierungen auf dieses Serum warten und ihre Bevölkerungen zur Einnahme verpflichten wollen, um zur (gewohnten) „Normalität“ zurückzukehren. (Ist das Zwang? Erpressung?)

Fremdbestimmt?

Ein Geo-Politiker meinte einmal: „Die Bevölkerung wird bald nicht mehr in der Lage sein selbst zu denken oder vernünftig zu urteilen.“ Der selbe Mann sagte auch, dass die Leute erwarten werden, dass die Medien all das Denken und vernünftige urteilen übernehmen. Dies ist heute längst der Fall; viele können außerhalb ihrer Programmierung nicht mehr selbst denken...

nachDenken...

Mit den oben erwähnten Themen wie z. B. der „neuen Welt“, Politik und Geld... werden wir uns auf anderer Seite weiter auseinandersetzen. Hier philosophieren wir nun - nach einigen Bildern zum nachDenken - über Ursprung und Sinn des Lebens...

Wir Menschen sind „Schöpfer“ unserer Welt (der Realität), aber nicht der Erde und der Natur.

SCHÖPFUNG oder ZUFALL?

„Ich glaube nur, was ich sehe.“

Wer gegen den Glauben an einen Schöpfer mit Einwänden wie diesem argumentiert, sperrt sich gegen einen Wirklichkeitsbereich, der weitaus größer ist, als ihn unsere einengenden fünf Sinne wahrnehmen können. Am Beispiel des Lichts wird dies sehr gut deutlich: So ist das sichtbare Licht nur ein minimaler Teil des gesamten elektromagnetischen Wellenspektrums. Dieses Spektrum, reicht von sehr energiereicher und damit stark krebserregender Gammastrahlung bis hin zur energieschwachen Langwellenstrahlung. Das für uns sichtbare Licht ist nur ein winzig kleiner Bereich daraus. Wie klein dieser Bereich ist, wird deutlich, wenn dieses Band maßstäblich (nicht wie im Bild unten, logarithmisch gestaucht) dargestellt werden würde.
Wie lang müsste wohl dieses Band maßstäblich gezeichnet sein, wenn der Bereich für das sichtbare Licht 1cm umfassen soll? Die Antwort: 2,5 Milliarden km! Das entspricht mehr als der 16-fachen Entfernung zwischen Sonne und Erde. Mit Lichtgeschwindigkeit benötigte man für diese Strecke über zwei Stunden.
Hieran sieht man sehr deutlich, dass wir nur einen Bruchteil dessen wahrnehmen können, was uns umgibt. Nach dem gleichen voreingenommenen „Ich-glaube-nur-was-ich-sehe“-Prinzip handelt jeder, der lediglich das glaubt, was naturwissenschaftlich erfassbar ist, denn uns umgibt eine geistige Wirklichkeit, die wir mit physikalischen Messmethoden ebenso wenig erkennen können, wie Menschen die Röntgenstrahlung. Dieser geistige Bereich kann ausschließlich im Glauben erfahren werden.

Quelle (auch von „Information“, unten): was-darwin-nicht-wusste.de

„Die Wahrscheinlichkeit, dass sich aus unbelebter Materie Leben entwickelt hat, beträgt eins zu einer Zahl mit 40.000 Nullen. Sie ist vergleichbar mit der Wahrscheinlichkeit, dass ein Tornado, der durch einen Schrotthaufen fegt, aus den dort befindlichen Teilen eine Boeing 747 zusammenbauen würde.“

Fred Hoyle, 1915-2001, atheistischer Astronom

„Die Evolutionstheorie ist eine weltweit anerkannte Theorie, nicht, weil sie bewiesen werden könnte, sondern, weil sie die einzige Alternative zur Schöpfung ist, an welche wir nicht glauben wollen.“

Prof. Dr. James Dewey Watson, *06.04.1928
Biochemiker, 1962 Nobelpreis für Medizin

„...Der den guten Samen sät, ist der Sohn des Menschen...“

Matthaeus 13:37

Schöpferische Energien...

Alles im Universum beinhaltet männliche und weibliche Prinzipien. Diese beiden Energien brauchen einander, um innerhalb der schöpferischen Ebene des Werdens wirksam zu werden. So trägt auch jeder Mensch männliche und weibliche Anteile in sich. Gedanken sind der männliche, Gefühle der weibliche Aspekt im Menschen. Beide - Gefühle und Gedanken - kombiniert, gebären durch Wissen und Fürsorge die richtige Handlung in der Welt.
Der Unterschied der männlichen und weiblichen Energien liegt in der Art des Wirkens, in der sie sich ergänzen.

Ur-Energien

Seit uralten Zeiten ist das Wesen dieser zwei Arten von Energien (aktiv/passiv, +/-) bekannt und auch, dass grundsätzlich aus diesen zwei Kräften das ganze All besteht: der weiblich-passiven und der männlich-aktiven Energie. Der weibliche Anfang empfängt die kosmische Energie, der männliche Anfang realisiert sie durch die Handlung in unserer Welt. So kommen die schöpferischen Prozesse in Gang; durch zwei polare Ströme der Energie von negativ und positiv, die in allen Erscheinungsformen der Schöpfung widergespiegelt wird.

INFORMATION

Alles muss zuerst „Gedanke“ sein.
Auch das kleinste Samenkorn trägt alle notwendigen Informationen IN sich.

Gigantische Informationsmenge…

Im Volumen eines Stecknadelkopfes, der nur aus DNA-Material besteht, könnte man einen Stapel Taschenbücher speichern, der 500mal höher wäre als die Entfernung von der Erde bis zum Mond. Verteilt man diese Menge an Büchern auf sieben Milliarden Menschen, so erhielte jeder Mensch 2.143 Exemplare.
Woher stammt diese unvorstellbar riesige Informationsmenge? Ein rein materialistischer Kosmos (und als solcher wird er in den Naturwissenschaften beschrieben), kann niemals eine nichtmaterielle Größe erzeugen wie beispielsweise Information oder Bewusstsein. Materie und Energie sind lediglich Träger von Information.

Die Photosynthese

Die Information wie mit Hilfe von Sonnenenergie aus Kohlendioxid (CO2) Sauerstoff produziert werden kann, ist in jedem Grashalm und in jedem Blatt auf unserer Erde gespeichert aber niemand vermag, dieses geniale Prinzip nachzukonstruieren.

Die Lehre von der Entstehung des Lebens durch Zufallsprozesse stellt ein theoretisches Gebilde dar, ist in der Praxis aber unmöglich.

Woher kommt Information?

Materie allein kann keine codierte Information erzeu-
gen.
Es gibt keinen Code ohne bewusste, willentliche Ver-
einbarung.
Codierte Information besitzt stets eine vom Urheber
festgelegte Grammatik.
Codierte Information kann niemals durch Zufall oder
lange Zeiträume entstehen.
Am Anfang jeder Informationskette steht ein geistiger,
d. h. intelligenter Urheber/„Sender“ (Bewusstsein).

Information ist immer neutral. Ausschlaggebend ist, was man daraus macht.

POLARITÄT - DUALITÄT

Duale Programmierung?

Polarität ist die „Einheit“ zweier gleichwertiger - sich gegenseitig bedingender - Pole. Es ist das natürliche Gleichgewicht und Grundprinzip der göttlichen Schöpfungsdynamik. Sie ist Ausdruck der ursprünglichen Harmonie in der materiellen Welt. [Z. B.: Tag/Nacht, Mann/Weib, kalt/warm... - sie ergänzen einander, ergeben ein Ganzes.]

Dualität ist die „Zweiheit“ von sich gegenseitig ausschließenden (verneinenden) Gegensätzen. Dualität ist also nicht als „ein Ganzes“ zu betrachten. Dualität wird verursacht durch Spaltung (Bedingungen) und Einseitigkeit. Sie entsteht, wenn man den harmonischen Weg verlässt und somit das Gleichgewicht (zer)stört.
Z. B.: „Böse“ ist das Gegenteil von „Gut“, aber das Gute ist nicht einfach das Gegenteil des Bösen, denn das Gute kann aus sich selbst heraus existieren. „Das Böse“ hingegen ist die Verneinung des Guten. Oder: Hass ist zwar ein Mangel an Liebe, Liebe aber bedeutet nicht einen Mangel an Hass...

Der Glaube vieler Menschen,
dass „Gut“ und „Böse“ untrennbar miteinander verbunden seien,
ist oftmals Recht-Fertigung dafür, Falsches (Unrechtes, „Böses“) tun zu dürfen.
Diese Ansicht ist falsch!

BEWUSSTSEIN

Die Wahrnehmung des Lebens...

…war einmal eine ganz andere. Der Zyklus des Lebens wie auch die Natur, wurden geliebt. Das Ursprüngliche aber ging uns verloren. Das Weib und ihre Symbole wurden großteils entfernt und so kennt nun z. B. das Dogma des Glaubens Gottvater, den Sohn Gottes und den Heiligen Geist.
Die Göttin in der Vergangenheit symbolisierte die geistige Macht des Weibes, das nicht auf die Schönheit der Materie, die vergänglich ist, reduziert wurde.

Jeder Gedanke ist an ein Gefühl gebunden

Gedanken sind der männliche, Gefühle der weibliche Aspekt im Menschen. Der Unterschied liegt in der Art des Wirkens, in der sie sich ergänzen.
Es sind unsere Gedanken UND Gefühle, über die entweder wir selbst oder „fremde Geister“ herrschen. Gedanken UND Gefühle bilden Dein Bewusstsein. Bewusstsein ist Energie, deren Wellen durch Wellen „von außen“ (Formen, Farben, Zahlen, Worte...) mehr oder weniger stark beeinflußt werden oder aber vornehmlich durch sich selbst (aus sich heraus) schwingen. Diese Schwingungen bringen unterschiedliche Frequenzen hervor. Freude und Trauer z. B. sind unterschiedliche Frequenzen (Polaritäten) der selben „Skala“.

Frequenzen - Schwingungen

Es sind die negativen Gefühle (Angst, Ärger, Hass, Neid, Gier... wie auch jegliche Unzufriedenheit) die sehr tief schwingen. Sie erschweren (oder verhindern sogar) den Gedeih von Bewusstsein.
(Die physikalische Einheit der Frequenz, die Hertz-Zahl (Hz) signalisiert die Bildwiederholungen pro Sekunde, also die Anzahl der verschiedenen Bilder pro Sekunde.)

Kontrolliere Dein BewusstSein!

Deine Energie folgt Deiner Aufmerksamkeit. Lerne Deine Gefühle zu beherrschen, indem Du Deine Aufmerksamkeit bewusst steuerst. Übernimm selbst die Kontrolle über Deine Gedanken und Gefühle! Hinterfrage sie - kommen sie von innen oder sind sie von außen suggeriert? Hinterfrage Dein Denken und Tun!
Die Ergebnisse der Epigenetik zeigen klar auf, dass Menschen Änderungen in ihren Genen durch Veränderung des Bewusstseins hervorrufen können. Durch Arbeit an Dir selbst, an Deinem Bewusstsein, kannst Du Dich ändern und dadurch Deine Welt! Hinterfrage und prüfe also die Informationen, die Du erhältst. ...Wahres Wissen ist, was Du selbst erfahren hast. » Du selbst bist Autor Deines genetischen Codes.

X
ERINNERE DICH:
DIE „QUELLE“ allen Lebens
ist Liebe,
der alles entspringt.
Sie ist es, die Freiheit schenkt
und niemals dich zwingt.

X

DER FREIE WILLE
höchstes Gut, bewusst zu leben
er wurde mit Liebe
als Geschenk Dir gegeben.
Nutzt Du ihn nicht,
wirst Du manipuliert und konfiguriert.
Fremdbestimmt
wirst Du glauben, hoffen und - gehorchen.

WAS IST SINN DES LEBENS?

Denkst Du, dass Du auf der Erde bist, um Dein Leben lang Geld zu „generieren“? Oder empfindest Du LEBEN als etwas Einmaliges und Einzigartiges, das mit Lebensfreude, Entfaltung, Menschlichkeit und Liebe sowie geistigem Wachstum durch Erfahren und Lernen gefüllt werden sollte?

„Geist der Wahrheit“

All Dein Wissen setzt sich aus verschiedensten Informationen zusammen. Aus Informationen, die Du von außen durch Erziehung, Schule, Politik, Religion und die Medien erhältst sowie durch all die Empfindungen, Erfahrungen und Erkenntnisse, die IN Dir stattfinden. Wie Du damit umgehst, fühlst, denkst und handelst, machen Dich einzigartig; zu einem „Unikat“.

„Geist der Lüge und des Irrtums“

In unwahren Lehren und falschen Dogmen, zwanghaftem Erziehen und Bestrafen, Manipulation statt Inspiration... wird kein „Geist” sich frei entfalten. Durch List und Lüge wird Wahrheit ver-rückt...
Begibt der Mensch sich nicht eigenständig auf die Suche nach dem was wahr ist, wird er weit entfernt von der Wirklichkeit sein und durch unkorrigierte, falsche und/oder verdrehte Ansichten entweder im Irrtum (=keine oder falsche Informationen) oder in der Lüge (=bewusste Falsch-Informationen zwecks Täuschung) verweilen.

Woher kommen Deine Alltags-Informationen?

Wer bestimmt über Qualität und Quantität Deines Wissens? Gibt es verstecktes (okkultes) Wissen? Welche Alltags-Informationen lenken Dich? Was wird Dir von wem vermittelt? Was bewirken Schule und Ausbildung, wer bestimmt die Lehrpläne? Was vermitteln Dir die „Mainstream-Medien“? Wer finanziert Sie? Werden Sie gelenkt? Welche Informationen transportieren Werbung, Film, Musik...? Was ist Sinn und Zweck all dessen?

Was bewirken welche Informationen
(Gedanken & Gefühle) in Dir?
Beobachte Dich und mach es Dir bewusst!

Die Lehre von der Entstehung des Lebens durch Zufallsprozesse stellt ein theoretisches Gebilde dar, ist in der Praxis aber unmöglich.

MASSENMANIPULATION
durch BEWUSSTSEINsKONTROLLE?

DER IMPULS DES LEBENS ist LIEBE

Jegliche Schöpfung, wie auch jede menschliche Tat, bedarf eines Impulses, gleich einer Saat.

LEBEN & LIEBEN sind eins

„Liebe“ ist - wie alles Sinnhafte - eine Fähigkeit des Geistes, nicht der Materie. Gäbe es diese „geistige Wurzel“, den „Impuls der Liebe“ nicht, wäre auch Leben nicht möglich.

HERZMENSCHEN

Nimmst Du die Welt aus Deinem Herzen heraus wahr, machst Du eine völlig andere Erfahrung als wenn Du sie über den Verstand wahrnimmst.
Verstand kann Bewusstsein nicht begreifen; er ist begrenzt. Der Verstand ist ein Produkt, ein Ausdruck von Bewusstsein, aber nicht dessen Quelle.
Liebe steuert die „HerzIntelligenz“, die eine „Schnittstelle“ zur QUELLE ist. Sie hebt das Bewusstsein und wird die wahre, natürliche Weltordnung (wieder) hervorbringen - durch Wahrheit und Recht in die Freiheit...

OHNE GEISTIGE WURZEL
KEIN LIEBEN.

∞∞∞